Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen   

Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Psychotherapie-verfahren und damit eine Leistung, die durch die gesetzlichen Krankenkassen erstattungsfähig ist.

Als staatlich approbierte Psychologische Psychotherapeutin mit der Fachrichtung Verhaltenstherapie kann ich in meiner Privatpraxis auch gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten einen Therapieplatz über das Kostenerstattungsverfahren anbieten.

Kurz und bündig: Flyer Kostenerstattung 

Im Flyer Kostenerstattung finden Sie alle Informationen zur Beantragung einer Kostenübernahme durch Ihre gesetzliche Krankenkasse 

Zur Bedeutung der Kassenzulassung:

Um psychotherapeutische Behandlungen direkt über die gesetzlichen Krankenkassen abrechnen zu können, ist neben der fachlichen Qualifizierung auch eine Kassenzulassung erforderlich. Die Anzahl der Kassenzulassungen wird durch die Bedarfsplanung der kassenärztlichen Vereinigungen festgelegt. Der Bedarf an Psychotherapeuten wurde zuletzt im Jahr 1999 ermittelt, so dass aktuelle eine große Diskrepanz zwischen dem Bedarf an Psychotherapie und den Versorgungs-möglichkeiten durch kassenzugelassene Therapeuten besteht. Trotz der ambulanten Versorgungsengpässe werden derzeit in Köln und Umgebung keine neuen Kassenzulassungen vergeben. In meiner psychotherapeutischen Praxis kann ich gesetzlich Versicherte deshalb nur im Rahmen des Kostenerstattungsverfahren behandeln. Mit diesem konnte ich jedoch bislang positive Erfahrungen sammeln und vielen gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten eine ambulante Behandlung ermöglichen. Ich unterstütze Sie im Kostenerstattungsverfahren sowohl bei der Erstellung der Formalien als auch bei der schriftlichen Antragstellung.

Wann ist eine Kostenerstattung möglich?

Wenn Sie bereits bei mehreren niedergelassenen Psychotherapeuten mit einer Kassenzulassung aufgrund der langen Wartezeiten vergeblich versucht haben, einen Therapieplatz zu bekommen, Sie aber zum jetzigen Zeitpunkt eine psychotherapeutische Behandlung benötigen, besteht die Möglichkeit nach § 13,3 SGB V, einen Antrag auf Kostenerstattung für Psychotherapie bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse zu stellen. Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet gegenüber ihren Versicherten notwendige psycho-therapeutische Behandlungen zu gewährleisten.

Weitere Informationen über die Voraussetzungen und das Vorgehen bei der Beantragung einer Kostenerstattung erhalten sie hier:

Download: Flyer Kostenerstattung  

Download: Ratgeber Kostenerstattung

Bei weiteren Fragen zur Kostenerstattung sowie zur Vereinbarung eines Erstgespräches berate ich Sie gerne persönlich in meinen telefonischen Sprechzeiten. Sie können sich auch per Mail oder über mein Kontaktformular an mich wenden.

Artikel zu den Themen Kassenzulassung, psychotherapeutische Versorgungssituation und Kostenerstattung finden Sie hier:

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/psychotherapie-warum-es-zu-wenige-psychologen-in-deutschland-gibt-a-820748.html

http://www.bptk.de/aktuell/einzelseite/artikel/ausgaben-fue.html

http://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/index.php?id=50&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=1644&tx_ttnews[backPid]=3

http://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/index.php?id=50&no_cache=1&tx_ttnews%5Bpointer%5D=4&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1369&tx_ttnews%5BbackPid%5D=3

http://www.zeit.de/2011/47/C-Psychotherapeuten

http://www.aerzteblatt.de/archiv/121922/Kostenerstattung-in-der-Psychotherapie-Wenn-das-System-versagt